Wer bin ich und warum?

Mein beruflicher Weg ist alles andere als geradlinig, so dass sich für mich auch heute noch jeden Tag ein Potpourri an bunten Herausforderungen auftut. Ich passe in keine Schublade und stecke meine Nase doch in viele hinein: Alte und moderne Sprachen, Mittelalter und IT, Romane schreiben und Webdesign, Fachartikel und Texte für Kinder – sicher fallen Ihnen an dieser Stelle Ihre eigenen Steckenpferde ein, mit der Sie Ihre persönliche Liste aufstellen könnten.

Als Mediävistin liebe ich natürlich das Mittelalter, aber als langjährige Mitarbeiterin im technischen Kundendienst schlägt mein Herz ebenso für die moderne Informationstechnologie.

Bindeglied zwischen beiden Bereichen war meine Begeisterung für Sprachen, die mich seit der Schule begleitet und mir vor vielen Jahren die Türen in den internationalen IT-Support öffnete.

Den Schritt hin zur freiberuflichen Autorin und Texterin machte ich 2014. Da ich sowohl privat als auch beruflich immer schon sehr viel und in den verschiedensten Textarten geschrieben habe, lag es nahe, (endlich) einen Beruf zu ergreifen, in dem ich Sprache(n) und Schreiben kombinieren kann. 

Seitdem sind einige Veröffentlichungen zu meiner Bibliographie hinzugekommen und ich freue mich schon ganz besonders auf die ersten Lesungen aus meinen Büchern, da ich wahnsinnig gerne vorlese.