Bücher

Erscheint 2019: Das bretonische Mädchen (Cover folgt)

Kaum zwanzig Jahre nach der normannischen Eroberung sind die Gräben zwischen der alteingesessenen Bevölkerung und den neuen Herren immer noch tief. Lord Geoffrey hat als Vertreter des normannischen Adels eine Angelsächsin geheiratet und führt ein grausames Regiment. Sein Sohn Roger sehnt sich nach der Anerkennung durch den Vater, wird aber von ihm gedemütigt. Hoffnung findet Roger in seiner Beziehung zu Gwennaol, einem bretonischen Mädchen. Doch je besser er Gwennaol kennenlernt, umso mehr gerät Roger in ein tödliches Spiel, das nicht nur das Leben seiner Familie bedroht, sondern auch seine Liebe zu Gwennaol auf eine harte Probe stellt.

Fehnland-Verlag

Provisorisches Coverbild für meinen zweiten historischen Roman

In Überarbeitung: Zweiter historischer Roman (Cover folgt)

Mein zweiter historischer Roman befindet sich in der Überarbeitungsphase. Bei dem Text handelt es sich um die Vorgeschichte zum ersten Roman, Das bretonische Mädchen, die sich in der Zeit um die normannische Eroberung Englands im Jahre 1066 abspielt.

Ich nutze den NaNoWriMo, um die Überarbeitung des ersten Entwurfs von 117.313 Wörtern zu beginnen. Das vorlagefertige Manuskript plane ich für Anfang 2019.

Florian Krenn (Hg.): Im Namen des Bösen. Sarturia-Anthologie 2018

Anthologie-Beitrag: Der Werwolf von Machecoul

„Bete für die Seelen der verlorenen Kinder“, zischte eine Stimme neben mir. Ich schaute zur Seite und blickte in zwei hervortretende Augen, die mich anstarrten. „Er holt sie alle.“

Tauchen Sie ein in die Geschichte über ein französisches Ungeheuer aus dem 15. Jahrhundert.

Erschienen in: Florian Krenn (Hg.): Im Namen des Bösen, Unterensingen 2018, S. 30-54

ISBN 978-3-940830-84-5

Leseprobe